Wohin seid ihr gegangen? Was macht ihr beruflich?

Vereinigte Staaten von Amerika

Moderatoren: rabiene, Moderatoren

charlot
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 30, 2016 2:30 am

Re: Wohin seid ihr gegangen? Was macht ihr beruflich?

Beitrag: #59457 charlot
Mo Jan 02, 2017 10:50 pm

Also ich erkläre es einmal ganz langsam:

Volker hat geschrieben, dass er überlegt, in die USA auszuwandern. Bevor er das schrieb, hat er sich überlegt in welches Unterforum das gehört und hat richtigerweise entschieden, das Unterforum USA zu verwenden

Damit hat Volker eindeutig festgelegt dass es ihm um Fragen zu den USA geht und nicht um Fragen zu Japan, Neuseeland oder Mexiko.

Da Volker somit klar und eindeutig durch Wahl des richtigen Unterforums USA sich auf eben diese USA beschränkt hat, wäre es natürlich überflüssig und damit geradezu dumm gewesen, nun bei seiner späteren Frage "wohin seid ihr gegangen" noch einmal - sozusagen für die total Begriffsstutzigen - zu erklären, dass er damit natürlich nur Ziele innerhalb der USA anfragt.

Nur eine Userin, die das einfach nicht erkennen will - oder kann - kann also auf die Idee kommen, im Unterforum USA irgendwelche Geschichten über Mexiko zu erzählen, obwohl Mexiko ganz eindeutig und unzweifelhaft kein Bundesstaat der USA ist.

Ich hoffe nun nur, dass nicht noch jemand auf die Idee kommt, im Unterforum USA Geschichten etwa aus Kolumbien oder Ghana zu erzaehlen.

Benutzeravatar
Sascha Blodau
Beiträge: 1216
Registriert: Fr Dez 08, 2006 2:26 pm
Wohnort: München, Seit 2011
Kontaktdaten:

Re: Wohin seid ihr gegangen? Was macht ihr beruflich?

Beitrag: #59461 Sascha Blodau
Di Jan 03, 2017 12:14 pm

Mein Ziel, ein zweites "Standbein" in Boivien aufzubauen, habe ich in 2006 getroffen, und wenn ich die Entwicklung der letzten zehn Jahre so überschaue, dann sehe ich mich in meinen Befürchtungen, was das Leben in Deutschland angeht, voll bestätigt.
Nur gut das ich in Bolivien alles ganz gut ausbauen konnte.

Das "Geldmachen" fällt mir allerdings in Deutschland noch wesendlich leichter, deshalb arbeite ich auch lieber hier.
:wi5:
Alles was du brauchst, kommt im richtigen Moment zu dir. Sei geduldig.

charlot
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 30, 2016 2:30 am

Re: Wohin seid ihr gegangen? Was macht ihr beruflich?

Beitrag: #59463 charlot
Di Jan 03, 2017 1:29 pm

Sascha Blodau hat geschrieben:Mein Ziel, ein zweites "Standbein" in Boivien aufzubauen, habe ich in 2006 getroffen


Das ist nun der endgueltige Beweis dafuer, dass Sascha mit seinen Beitraegen losbrettert, ohne zu wissen, um was es ueberhaupt geht.

Sascha: du befindest dich im Unterforum USA. Wandervolker will wissen, wohin in den USA die USA-Auswanderer gegangen sind. Stadt? Land?

P.S. es gibt hier im Auswandern Forum auch ein Unterforum Süd-, Mittelamerika. Bring doch deinen spannenden Hinweis auf Bolivien als ideales Land fuer deine Flucht aus Deutschland einfach dort.

Benutzeravatar
Sascha Blodau
Beiträge: 1216
Registriert: Fr Dez 08, 2006 2:26 pm
Wohnort: München, Seit 2011
Kontaktdaten:

Re: Wohin seid ihr gegangen? Was macht ihr beruflich?

Beitrag: #59473 Sascha Blodau
Do Jan 05, 2017 6:52 pm

charlot hat geschrieben:...Land fuer deine Flucht aus Deutschland einfach dort.....


Flucht, wer redet hier von Flucht?

...und wieso ist der Troll, der keine Umlaute benutzen kann, neuerdings weiblich?
Alles was du brauchst, kommt im richtigen Moment zu dir. Sei geduldig.

GuardOfEllisIsland
Beiträge: 10
Registriert: Mo Jan 02, 2017 2:26 pm
Wohnort: München
Zodiac: Pisces

Re: Wohin seid ihr gegangen? Was macht ihr beruflich?

Beitrag: #59476 GuardOfEllisIsland
Fr Jan 06, 2017 1:41 pm

Huhu,

ich komme nach all den Bad Vibes mal wieder zurück zum eigentlichen Thema. Wir sind auch gerade in der Findungsphase, in zwei Jahren, wenn unsere Tochter ihr Abi hat, soll es soweit sein.

Noch schwanken wir zwischen den USA und Kanada, jedoch hängt das auch ein wenig davon ab, wie es mit den Visa aussieht.

Ich denke, dass wir generell in Kanada bessere Chancen haben werden, denn durch das Skilled Worker Visum hätten wir, ich Mechatroniker und meine Frau Krankenpflegerin, schon mal gute Karten. Hinzu kommt, dass wir bereits in Schottland gearbeitet haben, Sprachbarrieren oder Probleme mit Fachvokabular wird es also hoffentlich nicht geben.
Nach Quebec wollen wir nicht, allein schon der Sprache wegen, außerdem gibt es dort abweichende Regelungen bezüglich der Visa.

Mir würden die USA wahrscheinlich etwas besser gefallen, aber dort mahlen die Mühlen, habe ich mir sagen lassen, doch etwas langsamer, und der Beantragungsprozess kann mitunter länger als zwei Jahre dauern.

Und es ist natürlich auch eine Geldfrage. Da mieten außerhalb der großen Städte eher unüblich ist, müssten wir zumindest so viel auf der hohen Kante haben um eine kleine Immobilie zu kaufen. Jedoch habe ich mich mal umgeschaut, im Vergleich zu hier sind die Grundstücks- und Immobilien-preise, zumindest auf dem Land, ein Witz (Quelle: immobilie-in-kanada.de) Oder sind die Preise dort nicht repräsentativ?

Was mir jedoch Sorge bereitet ist die weitere Ausbildung meiner Tochter. Da sie nach dem Abi gerne studieren möchte (gerade sind ihre Wünsche Bauingenieurwesen oder Architektur, aber das kann sich ja auch noch mal ändern...) mache ich mir etwas Gedanken über die Finanzierung der Ausbildung. Hat jemand da Erfahrungen mit gemacht? Wie sieht es mit Stipendien für ausländische Studierende aus?
Ich würde mich sehr freuen, wenn wir hier, entweder zu Kanada oder den USA ein wenig Input und Insiderwissen bekämen.

Beste Grüße noch aus D!
Nur Reisen ist Leben wie umgekehrt das Leben Reisen ist. --- :wi12: Jean Paul


Zurück zu „USA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste