Krankenversicherung, PKW, Finanzamt

Frankreich, nicht nur, aber auch ... das Land der Flamingos und der Carmargue-Pferde...Und natürlich regnet und schneit es auch ;-)

Moderator: Moderatoren

LaVieEstBelle
Beiträge: 1
Registriert: Mo Okt 31, 2016 9:32 am

Krankenversicherung, PKW, Finanzamt

Beitrag: #59301 LaVieEstBelle
Mo Okt 31, 2016 9:44 am

Hallo zusammen,

ich werde mit meinem Mann nächstes Jahr nach Frankreich auswandern und habe zu manchen Dingen einfach noch Fragen, die ich mir bisher nicht beantworten konnte.
Mein Mann ist Franzose und lebt seit einigen Jahren in Deutschland.
Wir wollen in den Süden von Frankreich ziehen, da dort Familie und Freunde leben.
Anfänglich werden wir beide keine Arbeit haben (ist aber so gewollt). Finanziell sind wir gut aufgestellt. Geplant ist eine Arbeit nach 6 Monaten zu beginnen. Französischkenntnisse sind auch soweit vorhanden.

Meine Fragen sind die folgenden:
- Wie funktioniert das mit der Krankenversicherung, wenn beide vorerst keine Arbeit haben?
- Muss ich in Deutschland irgendwas besonderes bzgl. des Finanzamtes beachten - benötigt das Finanzamt spezielle Unterlagen etc. oder muss ich da keine separate Meldung über die Auswandererpläne angeben?
- Wie läuft die Anmeldung eines PKW in Frankreich? (5 Jahre altes Fahrzeug) Ich werde ein Ausfuhrkennzeichen vorher beantragen, damit ich das KFZ dann in Frankreich um- bzw. anmelden kann.

Im Grunde habe ich mir schon wahnsinnig viele Gedanken gemacht zu dem ganzen Thema, aber ich bin für Tipps und Anregungen sehr dankbar, da ich keine bösen Überraschungen erleben will.
Vielleicht könnt ihr mir so schreiben, was gerade am Anfang in Frankreich bürokratisch auf mich zukommt, woran ich denken muss und welche Unterlagen ich vorab unbedingt in Deutschland noch besorgen sollte?

Vielen Dank euch!

Viele Grüße
Lea

charlot
Beiträge: 14
Registriert: Sa Apr 30, 2016 2:30 am

Re: Krankenversicherung, PKW, Finanzamt

Beitrag: #59302 charlot
Mo Okt 31, 2016 12:55 pm

LaVieEstBelle hat geschrieben:ich werde ...nach Frankreich auswandern


Hallo Lea,

ich komme gerade aus einem anderen Forum (nicht Frankreich, sondern Spanien), wo sich die Forengemeinschaft darueber einig ist, dass jemand, der von Deutschland nach Spanien zieht, nicht auswandert, sondern eben "bloss" umzieht.

Und das gilt doch auch fuer eine oertliche Veraenderung von Deutschland nach Frankreich.

Lea, fahrt nach Suedfrankreich, mietet euch da eine Wohnung - und gut ist es. Betrachtet die ersten 6 Monate als eine Art Langzeiturlaub.

Und erst dann, wenn ihr in ein Arbeitsverhaelnis eintretet, wird doch die Frage akut, was mit dem Finanzamt und was mit der Krankenkasse ist.

Wie es mit der Ummeldung des Autos geht, weiss ich allerdings nicht. Aber du wirst als Langzeiturlauber erst mal mit dem deutschen Kennzeichen weiterfahren koennen. Und dann gehst du irgendwann mal zur Zulassungsstelle und die erklaeren dir dann, wie du Ummeldung geht.


Zurück zu „Sonnenland Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast